CMC Markets: Regulatorische Änderungen und Marktbedingungen belasten kurzfristig die Rentabilität

Fokus bleibt auf High Value Clients und die Diversifikation des Geschäfts gerichtet

Frankfurt am Main, 07. Juni 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), verzeichnete aufgrund regulatorischer Änderungen und schwieriger Marktbedingungen im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Rückgang der Nettoerlöse um 30 Prozent auf 130,8 Millionen Britische Pfund. Der Gewinn vor Steuern fiel auf 6,3 Millionen Britische Pfund, was einem Minus von 53,8 Millionen Britischen Pfund gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im August 2018 hat die Europäische Wertpapier- und Marktregulierungsbehörde ESMA Interventionsmaßnahmen für den Vertrieb von CFDs für Privatanleger, darunter Hebelbeschränkungen und Verbote von monetären Anreizen, eingeführt. Das führte dazu, dass Privatanleger zwar nur noch 35 Prozent des Volumens vor den Maßnahmen handeln, sie aber ihre Kontoguthaben aufrechthalten und dafür nutzen, die höheren Margins zu bedienen und Positionen länger zu halten. Für den Fall eines Brexit sieht sich CMC Markets gut aufgestellt. Die deutsche Tochtergesellschaft soll, finale regulatorische Genehmigungen vorausgesetzt, im Oktober 2019 ihr Geschäft aufnehmen.

Peter Cruddas, CEO CMC Markets: „Es liegt kein einfaches Jahr hinter uns und der gesamten Branche. Aber nach der Übergangsphase mit der Umsetzung der ESMA-Maßnahmen beenden wir das Geschäftsjahr mit neuem Optimismus für die Zukunft. Wir haben unser Risikomanagement an das veränderte Trading-Verhalten unserer Kunden mit niedrigeren Hebeln, kleineren Positionen und längeren Haltedauern angepasst und so unsere Erlösstruktur für die Zukunft optimiert.

Und wir sind heute viel breiter aufgestellt als je zuvor. Ein größeres Geschäft im Aktienhandel sowie ein starkes Wachstum im institutionellen Geschäft ergänzen nun optimal unser Stammgeschäft mit CFDs und Spread Betting. Wir haben gezeigt, dass wir mit unserer einzigartigen Plattform-Technologie einen qualitativ hochwertigen Service anbieten und so den Zugang zu innovativen Investitionsmöglichkeiten ermöglichen können und sind damit ein attraktiver Partner für eine Vielzahl von Kunden und Partnern auf der ganzen Welt.

Die regulatorischen Veränderungen werden auch in Zukunft ein wichtiger positiver Treiber in unserer Branche sein. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass unser starkes Produktangebot, gepaart mit einem hervorragenden Kundenservice, der Plattform-Technologie und nicht zuletzt unserer Finanzstärke den anhaltenden Erfolg von CMC Markets sicherstellen werden“, so Cruddas weiter.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.