Warum Unternehmer Alex Wild einen Alterssimulationsanzug im Auto hat

Der Vorstand der Online-Community feierabend.de wirbt um Toleranz für Ältere

Warum Unternehmer Alex Wild einen Alterssimulationsanzug im Auto hat

Feierabend.de Chef Alexander Wild wirbt für mehr Toleranz im Umgang mit Senioren. (Bildquelle: feierabend.de)

Werben um Toleranz – mit dem Alterssimulationsanzug AgeMan® geht Seniorenexperte Alexander Wild auf junge Menschen zu. Wild, Chef der größten deutschen Online-Community für Ältere, bezweckt mit dem Alterssimulationsanzug mehr Toleranz im Umgang mit Senioren.

Einfach reinschlüpfen in den Overall, Helm auf, Visier zuklappen und schon fühlt sich Generation Y richtig alt. Wer mit dem eigenen Körper erlebt hat, wie Alter sich anfühlt, bringt mehr Verständnis auf. Zum Beispiel, dass bei älteren Menschen Vieles länger dauert und nicht mehr so glatt von der Hand geht.

In den nächsten Monaten ist Alexander Wild mit dem AgeMan Alterssimulationsanzug auf Tournee durch Deutschlands Werbe- und Marketing-Agenturen. Wild möchte sie motivieren, sich verstärkt um die Bedürfnisse alter Kunden zu kümmern. Zum Nutzen beider Seiten, und der AgeMan kann die Türen dazu öffnen. Wenn rheumageplagte Finger auf winzig kleine Bedienknöpfe treffen, entsteht Frust. Auch das Gehör macht nicht mehr optimal mit, die Augen schwächeln, dies alles demonstriert der Altersanzug – eine spannende Erfahrung für viele Junge.

Entwickelt wurde der Alterssimulationsanzug AgeMan von dem Verhaltenswissenschaftler Gundolf Meyer-Hentschel. Wild hat den AgeMan speziell für seine Aktion um Handschuhe erweitert, mit denen man auf dem Smartphone wischen kann. Schließlich ist er Chef einer Internet-Plattform.

Feierabend.de ist mit fast 200.000 Mitgliedern die größte deutsche Internet-Community für ältere Menschen. In diesem Jahr feiert man das 20jährige Jubiläum. Die Feierabend Online Dienste für Senioren AG berät Mittelständler und Großunternehmen aus nahezu allen Consumerbranchen beim Marketing für diese Zielgruppe.

Dr. rer.oec. Gundolf Meyer-Hentschel hat 1994 den Alterssimulationsanzug erfunden. Sein Institut in Zürich/ Saarbrücken gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Themenbereich Alterssimulation, Alterssimulationsanzug.

Das Meyer-Hentschel Institut, Zürich/ Saarbrücken, ist ein Beratungsunternehmen für Brandowner, Detailhandel und Banken.

Seit 1985 beschäftigen wir uns mit langfristigen Trends, die grundlegende Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben.

Gründer unseres Unternehmens ist Dr. Gundolf Meyer-Hentschel. Bereits Anfang der 80er Jahre erkannte er den Babyboomer-Trend. Dies motivierte den studierten Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftler zur intensiven Beschäftigung mit dieser faszinierenden Entwicklung.

1994 stellte Gundolf Meyer-Hentschel den ersten AgeExplorer® vor und hat damit ein ganz neues Marktsegment geschaffen. Der AgeExplorer ist ein Anzug zum Erleben von altersbedingten Veränderungen. Auf diese Weise bietet er die Möglichkeit zum Blickwechsel und hat sich in einer grossen Zahl von Beratungsprojekten als produktiver Eye-Opener erwiesen.

Firmenkontakt
Meyer-Hentschel Institut
Gundolf Meyer-Hentschel
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

Pressekontakt
Meyer-Hentschel Institut
Chantal Fuhr
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

(Visited 16 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.