Western Digitals Geschäftsbereich für Data Center Systems (DCS) erzielt schnelles Wachstum und Marktdynamik

Steigende Anwendungsanforderungen und das schiere Volumen an Datensätzen und Datentypen sowie die damit verbundenen Geschäftsauslastungen wie Big-Data-Analysen und AI/ML forcieren die Einführung von DCS-Systemen und Plattformen.

Western Digitals Geschäftsbereich für Data Center Systems (DCS) erzielt schnelles Wachstum und Marktdynamik

SAN JOSE, Kalifornien, 25. März 2019 – Die Western Digital® Corporation (NASDAQ: WDC), eines der führenden Dateninfrastrukturunternehmen, gibt heute bekannt, dass sein Geschäftsbereich für Rechenzentrumssysteme (DCS / Data Center Systems) mit Rekordwachstum und großen Erfolgen weiter an Dynamik gewinnt. Dabei beschleunigen Unternehmen und Cloud-Kunden die Bereitstellung von DCS-Lösungen, mit denen sie die Anforderungen der Dateninfrastruktur einer Vielzahl von Anwendungen erfüllen können. Dazu gehören unter anderem geschäftskritische Datenbanken, entscheidungsunterstützende Systeme und Echtzeitanalysen. Mit einem einzigartigen, vertikal integrierten Modell für Design, Entwicklung und Fertigung von Dateninfrastrukturen – vom Silizium bis zum System – bietet die DCS von Western Digital Lösungen mit überzeugender Leistung und Wirtschaftlichkeit, die Kunden dabei unterstützen, Daten in immer spezielleren Umgebungen im Rechenzentrum zu schützen, zu mobilisieren, zu transformieren und einen höheren Wert aus ihnen zu gewinnen.

Highlights und Dynamik als Wachstumstreiber:

– Auslieferung von mehr als drei Exabyte an Systemen und JBOD / All-Flash Plattformen im Jahr 2018 und 17-faches Umsatzwachstum seit der Gründung im Jahr 2016
– Mehr als 150 neue globale Kunden pro Quartal, darunter Doctors.net, NFON, RazorBlue, Saudi Petroleum und mehr
– Ausbau der globalen Vertriebs- und Marketingaktivitäten in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Japan
– Aufbau eines preisgekrönten Enterprise Partner Programms mit mehr als 800 Vertriebspartnern weltweit, die Anreize und Zugang zu einer umfassenden Auswahl an Ressourcen erhalten, um Lösungen und Dienstleistungen zu entwickeln, die auf spezifische Märkte und Kundenbedürfnisse ausgerichtet sind, während sie gleichzeitig ihr Geschäft ausbauen und die Rentabilität maximieren
– Die N-Serie IntelliFlash™, eines der ersten vereinheitlichten NVMe™-All-Flash-Arrays der Branche, leitet die Transformation zur Next-Generation-Speicherinfrastruktur ein und legt mit seiner offenen, kombinierbaren Shared Accelerated Storage-Plattform und OpenFlex™ Architektur den Grundstein für NVMe over Fabrics™ (NVMe-oF)
– Die Erhöhung der Lieferkadenz von Produkten über das gesamte Portfolio von Rechenzentrumssystemen mit Speicherplattformen, NVMe-Systemen, All-Flash-Arrays und Objektspeichersystemen
– Die Beschleunigung von Softwareinnovationen in den Bereichen Flash-Datenmanagement, Datenmobilität, offene Kompatibilität, prädiktive Datenanalyse und Cloud-basiertes Management mit mehr als 400 Forschungs- und Entwicklungsingenieuren
– Die Anerkennung als „Visionär“ im Gartner Magic Quadrant für Solid-State Arrays (1) 2018 und die hohen Bewertungen in den aktuellen Gartner Peer Insights „Voice of the Customer“: SolidState Arrays (2) Bericht für Western Digital IntelliFlash Arrays
– Das Ermöglichen einer „datenbasierten“ Architektur mit Western Digital ActiveScale Objektspeichersystemen und die Anerkennung als „Problemlöser“ im Gartner Magic Quadrant für verteilte Dateisysteme und Objektspeicher (3) im Jahr 2018 sowie hohe Bewertungen in den aktuellen Gartner Peer Insights „Voice of the Customer“: Verteilte Dateisysteme und Objektspeicher (4)
– Die Partnerschaft mit mehr als 50 Independent Software Vendor (ISVs), die integrierte Lösungen ermöglichen, welche die Bereitstellung vereinfachen und die Wertschöpfung für eine Vielzahl von Marktsegmenten beschleunigen, einschließlich E-Commerce, Gesundheitswesen/Life Sciences, Medien und Unterhaltung, Telekommunikation, Online-Gaming und Finanzdienstleistungen

„Angetrieben durch ihre innovativen Speichersysteme und -plattformen und ihr unerschütterliches Engagement für den Kanal ist die DCS-Gruppe von Western Digital ist zu einem wichtigen Partner von uns geworden“, sagt Marco Mohajer, Präsident von Technologent. „Mit ihrem erweiterten Team, ihrem High-Touch-Modell und ihren starken ISV-Allianzen arbeiten wir zusammen, um neue Herausforderungen anzugehen und neue Geschäfte für Workloads der nächsten Generation zu gewinnen, die beispielsweise durch Analysen, maschinelles Lernen, Internet of Things (IoT) und mehr angetrieben werden. Wir freuen uns auf unsere weitere Zusammenarbeit mit DCS, um unser Geschäft auszubauen und neue Marktchancen zu erschließen.“

„Aus IDC-Forschungsstudien geht hervor, dass Unternehmen, die sich in einer digitalen Transformation befinden – das heißt der Entwicklung zu Geschäftsmodellen, die Daten als strategisches Kapitalvermögen behandeln und nutzen – in neue Technologien investieren, um die Modernisierung der IT-Infrastruktur voranzutreiben. Dazu gehören All-Flash-Arrays, softwaredefinierte Speicher und unstrukturierte Speicherplattformen mit Raten, die 17 bis 46 Mal höher sind als die Rate der Unternehmen, die keine digitale Transformation verfolgen“, sagt Eric Burgener, Research Vice President, Infrastructure Systems, Platforms and Technologies Group, IDC. „Anbieter wie Western Digital, die über innovative, wettbewerbsfähige Angebote in all diesen Bereichen verfügen und mit diesen zukunftsorientierten Unternehmen zusammenarbeiten, verzeichnen dadurch ein hohes Umsatzwachstum.“

„Das anhaltende, unverminderte Wachstum von Daten und deren strategischer Bedeutung treibt eine Transformation der IT-Infrastrukturen voran wie nie zuvor“, sagte Phil Bullinger, Senior Vice President and General Manager of Western Digital“s Data Center Systems Business Unit. „Da Rechenzentrumskunden mit diesen neuen und hohen Anforderungen konfrontiert sind, streben sie eine Partnerschaft mit einem Unternehmen an, dem sie mit den Fähigkeiten, Produkten und Ressourcen vertrauen können, die sie benötigen. Western Digital ist genau dieses Unternehmen. Indem wir unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Datenspeicherung und des intellektuellen Eigentums an Halbleiterspeichern, für eine ganzheitliche Innovation vom Silizium bis hin zum System, nutzen, helfen wir unseren Kunden, Herausforderungen der Dateninfrastruktur zu lösen, wie es kein anderer Anbieter kann. Wir freuen uns, alle unsere Kunden bei der Beschleunigung und dem Schutz ihrer digitalen Ökosysteme unterstützen zu können.“

Lesen Sie Phil’s Blog: 4 Things You Didn’t Know About Western Digital Data Center Systems
Das Portfolio der Rechenzentrumssysteme von Western Digital – Ermöglichung der Transformation von Rechenzentren

Das Portfolio der Rechenzentrumssysteme richtet sich an eine breite Palette von lokalen und privaten, öffentlichen und hybriden Cloud-Umgebungen sowie an die Unterstützung verschiedener Anwendungen und Workloads, einschließlich künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in Echtzeit, Big-Data-Analysen, virtualisierte Unternehmensanwendungen, Hochleistungsdatenbanken und geodispersive Cloud Repositories mit hoher Dichte, um nur einige zu nennen. Angesichts der höheren Workloads, die mehr Rechenressourcen erfordern als je zuvor, wenden sich IT-Führungskräfte an Western Digital, um leistungsstarke, skalierbare und flexible datenzentrierte Infrastrukturen zu entwerfen, zu entwickeln und bereitzustellen. Diese bieten die Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit, die sie für ihr Unternehmen heute und in der Zukunft anstreben.

– Die IntelliFlash-N-Serie, ein vereinheitlichtes NVMe-All-Flash-Array, ist ein einzigartiges Enterprise-Flash-Storage-System der nächsten Generation, das außergewöhnliche Leistung und Wirtschaftlichkeit bei der Datenkonsolidierung bietet. Das IntelliFlash-NVMe-Array platziert intelligente und schnelle Daten über mehrere Stufen von Flash-Speichermedien hinweg und sorgt so für maximale Leistungsbeschleunigung und konsistente Reaktionsfähigkeit. Mit einem umfangreichen Satz von Datendiensten, einschließlich Inline-Komprimierung und Deduplikation, sowie nativer Unterstützung für SAN- und NAS-Protokolle, werden IntelliFlash-Arrays an Tausenden von Kundenstandorten weltweit eingesetzt, um Anwendungen zu beschleunigen, die in den Bereichen Transaktionsabwicklung, Echtzeit-Analysen, Datenbanken, Virtualisierung und Dateiservices üblich sind.
– Das Petabyte große, hybride Cloud-Objekt-Speichersystem ActiveScale bietet eine kostengünstige, skalierbare Lösung für unstrukturiertes Datenwachstum und ermöglicht eine Data-Forever-Architektur. Das ActiveScale-System ist S3-konform und bietet eine flexible Skalierung (up and out), extreme Datenbeständigkeit (bis zu 19 Neunen) und zentrales Management, was es zu einer einfachen und wirtschaftlichen Lösung macht, um alle Arten von unstrukturierten großen Daten zu speichern.
– Die softwaredefinierte Speicherserver und -plattformen der Ultrastar® Serie sind eine Produktfamilie von All-Flash-, Hybrid- und Festplattenspeicherplattformen, die ein Schlüsselelement von disaggregierten Speicher- und SDS-Systemen der nächsten Generation sind. Sie bieten hohe Dichte und die Flexibilität, um Leistung und Kosten in Einklang zu bringen. Diese Produktserie bietet bis zu 1,4 PB Rohdatenspeicher in einem kompakten und effizienten Formfaktor. Alle Ultrastar-Plattformen unterstützen bis zu 24 SSDs in einer Hybridkonfiguration und ermöglichen so eine leistungsstarke Speicherschicht für anspruchsvolle Anwendungen.
– Die offene kombinierbare OpenFlex-NVMe-oF-Infrastruktur ermöglicht die Umwandlung von Rechenzentren in hochskalierbare und flexible Umgebungen der nächsten Generation, um die vielfältigen Anwendungen und komplexen Datenabläufe des heutigen Unternehmens effektiv zu bewältigen. Mit NVMe-oF ermöglicht OpenFlex Unternehmen die Zusammenstellung virtueller Speichersysteme aus gemeinsamen Pools von Rechenzentrumsressourcen, die Festplatten, Flash und Rechenleistung über eine Open Composable API beinhalten. Eine wichtige Innovation besteht darin, dass Festplatten-basierte Ressourcen die gleiche Struktur und das gleiche Protokoll wie Flash-basierte Speicher gemeinsam nutzen können. Dadurch können Flexibilität und ein hohes Maß an Wert geboten werden. Virtuelle Systeme können nun unter Abwägung von SLAs und Kostenanforderungen zusammengestellt werden. OpenFlex spart bis zu 40 Prozent der Gesamtbetriebskosten gegenüber herkömmlichen, hyperkonvergenten Infrastrukturansätzen.

Western Digitals DCS-Geschäft profitiert von mehr als 40 Jahren Erfahrung sowie Innovationen und verfügt über fundiertes Wissen. Hierfür arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen, um ein umfassendes Verständnis für die spezifischen Ziele und Möglichkeiten zu entwickeln, um die richtigen Lösungen für ihre Bedürfnisse zu entwickeln. Western Digital hat Niederlassungen in acht Ländern und ist mit Büros in Nord- und Südamerika, im asiatisch-pazifischen Raum, in Japan, Indien, Europa und im Nahen Osten vertreten.

Bleiben Sie mit Western Digital in Verbindung:
Twitter, LinkedIn, Blog, Facebook, YouTube

Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Research-Publikationen dargestellt sind. Es wird den Technologieanwendern nicht empfohlen, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Gartner Research-Publikationen stellen die Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner dar und sind nicht als Sachverhalte zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich aller Garantien der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

(1) Gartner, Magic Quadrant for Solid-State Arrays, Valdis Filks, John Monroe, Joseph Unsworth, Santhosh Rao, 23. Juli 2018.
(2) Gartner, „Gartner Peer Insights ‚Voice of the Customer‘: Festkörper-Arrays“, 23. Januar 2019.
(3) Gartner, Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage, Julia Palmer, Raj Bala, John McArthur, 18. Oktober 2018.
(4) Gartner, „Gartner Peer Insights ‚Voice of the Customer‘: Verteilte Dateisysteme und Objektspeicherung, März 2019

Über Western Digital

Western Digital® schafft Umgebungen, in denen Daten gedeihen können. Das Unternehmen treibt die Innovation voran, die erforderlich ist, um Kunden bei der Erfassung, Aufbewahrung, dem Zugriff und der Transformation einer ständig wachsenden Vielfalt von Daten zu unterstützen. Überall dort, wo Daten leben, von modernen Rechenzentren über mobile Sensoren bis hin zu persönlichen Geräten, bieten unsere branchenführenden Lösungen die Möglichkeiten von Daten. Die datenzentrischen Lösungen von Western Digital® bestehen aus den Marken Western Digital, G-Technology, SanDisk®, Upthere und WD®.
Western Digital, das Western Digital-Logo und ActiveScale sind eingetragene Marken oder Marken der Western Digital Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Die NVMe Wortmarke ist eine Marke von NVM Express, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Änderungen der Produktspezifikationen ohne Vorankündigung vorbehalten. Nicht alle Produkte sind in allen Regionen der Welt erhältlich.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über Anwendungen, Vorteile, Fähigkeiten, Funktionen und Leistung der Produktlinie der Business Unit Data Center System von Western Digital. Es gibt eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen ungenau sind, unter anderem: Volatilität der globalen Wirtschaftslage, Geschäftsbedingungen und Wachstum des Speicherökosystems, Auswirkungen wettbewerbsfähiger Produkte und Preise, Marktakzeptanz und Kosten von Rohstoffen und spezialisierten Produktkomponenten, Maßnahmen von Wettbewerbern, unerwartete Fortschritte bei konkurrierenden Technologien, unsere Entwicklung und Einführung von Produkten auf der Grundlage neuer Technologien und die Expansion in neue Datenspeichermärkte, Risiken im Zusammenhang mit Übernahmen, Fusionen und Joint Ventures, Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission aufgeführt sind, einschließlich unseres jüngsten Berichts, auf den Ihre Aufmerksamkeit gerichtet ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Informationen in dieser Mitteilung zu aktualisieren, falls sich nach dem Datum dieser Mitteilung Tatsachen oder Umstände ändern.

Firmenkontakt
Western Digital
Erin Hartin
Great Oaks Parkway 5601
95119 San Jose, CA
+1-303-601-8035
erin.hartin@wdc.com
https://www.wdc.com

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Carsten Langenfeld
Brabanter Str. 4
80805 München
089 121 75 162
WDC@fundh.de
http://fundh.de/

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.