Floristen in Unterfranken auf dem Weg nach Oben

Die bayrische Landesgartenschau 2018 in Würzburg hat Ihre Tore schon weit geöffnet.

Floristen in Unterfranken auf dem Weg nach  Oben

Zur Eröffnung der bayerischen Landesgartenschau in Würzburg haben sich engagierte
Florist-Fachgeschäfte aus Unterfranken unter Leitung von Christian Böck zusammengetan
und ein wundervolles florales „Schwebeobjekt“ gestaltet.

Es soll den Auftakt zu einem erfolgreichen Gartenschau-Sommer markieren und allen
Gästen Lust auf ein sommerlanges Gartenschaufest machen.

Tausende von kleinen und großen Veranstaltungen erwarten die Besucher bis zum
Oktober. Dabei werden die Blumenschauen mit wechselnden Ausstellungen ein
besonderes Highlight und wie immer ein Besuchermagnet sein.

Dafür sorgen unsere Floristen unter Leitung des Hallengestalters Dieter Scheffler und
Sein Gartenschauteam mit Friedemann Haug vor Ort.

Herzliche Einladung auch zum Frankencup, dem Nachwuchswettbewerb der fränkischen
Jungfloristen, am 24. Juni in der Blumenschau.

Der Floristenverband Bayern – FDF-Bayern- ist als eine der 15 Landesvertretungen im Fachverband Deutscher Floristen organisiert. Die Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) ist die Berufs- und Interessenvertretung der deutschen Floristen.
Gegründet wurde der Fachverband Deutscher Floristen 1904. Heute werden bundesweit ca. 5.000 Mitglieder betreut.
Wichtige Aufgaben des Bundes-Verbandes der Floristen wie auch der Landesverbände sind u.a.: qualifizierte Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung einer „floralen“ Lebenskultur, und die Mitgliedberatung.
Aktivzentrum des Floristenverbandes Bayern im ROSENSCHLOSS SCHLACHTEGG ist der ehemalige Stadel im Innenhof.
Die neu geschaffenen Räume dieses „Süddeutschen Bildungszentrums für Floristen“ bieten alle Möglichkeiten zum gestalterischen Schaffen.
Die Ausstattung der Seminarräume wurde auf die besonderen Bedürfnisse der Floristen abgestimmt und in das wiederbelebte und restaurierte Baudenkmal integriert.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick wurden historische Teile der Bausubstanz mit modernster Technik verbunden, ohne die Atmosphäre des Schlosscharakters zu verändern.

Eine der zentralen Angebote ist der „Florist im Ausnahmefall“. Dieses 6-wöchige Seminar gibt Personen (u.a. Betriebsinhaber, deren Angehörige, Mitarbeiter/Innen), die eine 4,5-jährige einschlägige Berufspraxis in einem Florist-Fachgeschäft bzw. Endverkaufsbetrieb nachweisen und damit einen qualifizierten Berufsabschluss im Ausbildungsberuf Florist/Floristin vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer erlangen können.

Firmenkontakt
Floristenverband-Bayern e.V.
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Pressekontakt
Floristenverband im Rosenschloss
Werner Appel
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

(Visited 19 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.