Pfennigparade Business. Inklusiv.: Digitale Barrierefreiheit in Deutschland noch ausbaufähig

Pfennigparade Business. Inklusiv.: Digitale Barrierefreiheit in Deutschland noch ausbaufähig

München, den 06. Juni 2024: Die Digitale Barrierefreiheit vieler Websites lässt zu Wünschen übrig. Anlässlich des bundesweiten Digitaltags informiert die Pfennigpara-de Business. Inklusiv. über den Status deutscher Webangebote hinsichtlich deren Zugänglichkeit und Usability. Dabei ist das Thema brisant: Denn im Sommer 2025 tritt das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) in Kraft, mit dem Deutschland eine Richtlinie der Europäischen Union umsetzt.

Digitale Barrierefreiheit bedeutet, dass alle Menschen in der Lage sein sollten, sich eigenständig durch das Web zu navigieren können. Nach wie vor ist das aber nicht nur für einige Menschen mit Handicap, sondern auch für ältere Menschen, nicht ohne Weiteres möglich. Viele Webseiten weisen unsichtbare Hürden auf, beispielsweise bei der Navigation oder der Möglichkeit der audiovisuellen Anpassung. Die Folgen sind hohe Absprungraten der Besucher, die zu Imageeinbußen und Umsatzverlusten füh-ren können. Durch Berücksichtigung von barrierefreier Entwicklung erlangen Unter-nehmen eine bessere Kundenbindung und eine höhere Reichweite im Internet.

Michael Düren, Leiter des Kompetenzzentrums „Digitale Teilhabe für Alle“ erläutert: „Häufig scheitert der Zugang, weil Tastaturen nicht oder nur schwer zu bedienen sind, digitale Angebote nicht in leichter Sprache verfügbar sind, kein ausreichender Zoom von Texten für Menschen mit einer Sehbehinderung vorhanden ist oder es kei-ne Audiodeskriptionen gibt.“

Dabei ist es im Zuge der zunehmenden Digitalisierung eine gesellschaftspolitische Verantwortung, Webseiten und Tools barrierefrei zu gestalten, da heutzutage der Großteil der Informationsbeschaffung, der Kommunikation und des Austauschs online stattfindet. Die Pfennigparade Business. Inklusiv. hat sich zum Ziel gesetzt, dass sich Jeder uneingeschränkt in der digitalen Welt bewegen kann und Webseiten, Apps, Software etc. für alle Menschen ohne fremde Hilfe nutzbar sind. Sie berät mit ihren inklusiven Teams Unternehmen und Organisation bei der Umsetzung digitaler Barrie-refreiheit.

Über Pfennigparade Business. Inklusiv.
Unter dem Dach der Stiftung Pfennigparade erbringt Pfennigparade Business. Inklusiv. professionelle Business-Dienstleistungen durch inklusiv arbeitende Teams. Seit mittlerweile mehr als 50 Jahren vertrauen Unternehmen aller Größen auf das breite Dienstleistungsangebot mit sozialem Faktor. Über 300 qualifizierte Menschen unter-stützen so professionell und zuverlässig in verschiedenen Teilbereichen, unter anderem mit IT-Dienstleistungen, kaufmännischen oder gewerblich-technischen Dienstleistungen.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte business.pfennigparade.de

Firmenkontakt
Pfennigparade Business. Inklusiv
Kerstin Schleidt
Petuelring 108
80807 München
+49 (0)89 / 8393 8508
https://business.digitale-barrierefreiheit.de/

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Michaela Holzer
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99 -23
www.maisberger.com

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert